www.lemitec.de
Staatliche Fachschule für Lebensmitteltechnik Kulmbach
Interaktiv
#1

Gedanken zu einem Fachforum

in Fachform zu Fleisch und Fleischerzeugnissen 13.06.2016 20:52
von Thomas Eberle | 38 Beiträge | 21 Punkte

Hallo liebe Forum Leser,

bei der letzten Freundeskreissitzung der Fleischereitechniker ging es um die weitere Optimierung der Öffentlichkeitsarbeit unserer Fachschule. Schwerpunkt ist u.a. die Überarbeitung der Homepage, aber auch der gesamte Auftritt nach außen. Über unsere guten Kontakte zur VanDrie Group hat sich Seidl PR & Marketing GmbH aus Essen bereit erklärt, uns bei dieser Aufgabe professionell zu unterstützen – unter besonderer Berücksichtigung der (geringen) finanziellen Möglichkeiten einer kleinen Fachschule.

Parallel hatte ich bei dieser Sitzung auch das Engagement meinerseits im s.g. Fleischerforum.de vorgestellt – hinsichtlich verstärkter Außenwirkung der Fachschule. Direkt bei der Sitzung wurde dies noch voll unterstützt – im Nachhinein wurde verstärkt hinterfragt.
Diese Diskussionen führten zu der Frage, warum unsere eigene zukünftige Homepage nicht durch ein öffentlichkeitswirksameres Forum den „Pointer“ verstärkt auf die Fachkompetenz der Fleischtechnikerschule und ihrer Absolventen richtet – und ihrer Partner? Erste Strukturdiskussionen fanden bereits statt.

Diese angedachten Strukturen können wir im „alten“ Forum der Fachschule noch nicht umsetzen – aber vielleicht im „Neuen“?!
Drei Ansätze haben wir bereits angedacht, und stellen diese hiermit zur Diskussion:

1. Hauptschwerpunkt wird Ausbildung sein – wem wundert dies. Aber dann zusätzlich Hobbymetzger, Handwerk, Industrie, Lebensmittelrecht, Branchenpolitik – und bei Bedarf eine „Laberecke“. Das war es.

2. Die Moderatoren/Administration haben/hat nicht die Aufgabe, über eigene Themen oder Presseveröffentlichungen zusätzliche „Klicks“ zu generieren. Das Forum wird keine Werbebanner (außer Fachschule) platzieren – auch nicht für Moderatoren. Wir werden aber versuchen zu gewissen Themen das Fachwissen unserer Kollegen, zusätzlich von Berufsschulen (Ausbildung!) aber insbesondere von unseren Ehemaligen, aber auch anderer Experten, anzuzapfen. Dass diese dann einen entsprechenden Link setzen – wer soll dies verübeln (mache auch ich im Fleischerforum). Die Moderatoren werden ein Thema abschließen, wenn diese den Eindruck haben, dass die Ausgangsfrage beantwortet wurde. Es wird keine „never ending story“ geben. Weitere Diskussionen können über Email/Chat oder andere Kommunikationskanäle unter den Teilnehmern ja fortgeführt werden. Für „Nebenkriegsschauplätze“ – einfach neuen Chat eröffnen.

3. Im Fachschulforum sind „Nickname“ nicht zu lässlich – beim „Fachforum zu Fleisch und Fleischerzeugnissen“ wegen eines Vertrauensschutz ja – unter einer Einschränkung – der Administrator muss Person und Nickname zuordnen können. Warum? Ist einfach eine Hemmschwelle um die Etikette (ohne umständliche Forumregeln) einzuhalten. Beiträge, die den normalen Umgangsregeln nicht entsprechen werden durch die Moderatoren einfach gelöscht – plus Abmahnung.

Übrigens – was mich besonders freut – Mitglieder von anderen Foren wollen wieder einen schwerpunktmäßig fachlich orientierten Austausch auf einer kompetent betreuten „Seite“ – Plauderecke gehört auch dazu! Unsere gedanklichen Ansätze werden zurzeit „wohlwollend“ beobachtet.

Wollen wir doch einmal den Versuch wagen:

Hallo Smoky,

stellen Sie bitte noch einmal die bewusste Frage zum Schäldarm in diesem Forum, und ich werde mich bemühen (vielleicht liest er es sogar direkt), dass Herr Friedrich von FT 38 diese Frage kompetent beantwortet.

Das wir technisch noch nicht die Möglichkeiten von anderen Foren haben – hochladen, Schrift usw. – dies ist der nächste Schritt auf der neuen Homepage.

Wie die dann aussieht – ich bin selber richtig neugierig

Euer

TE


mfG TE

zuletzt bearbeitet 13.06.2016 20:52 | nach oben springen

#2

RE: Gedanken zu einem Fachforum

in Fachform zu Fleisch und Fleischerzeugnissen 14.06.2016 22:13
von Smoky | 24 Beiträge

Moin Moin Herr Eberle,
ich freue mich auf einen fachlichen austausch im Forum.
Gerne komme ich ihrer Bitte nach.
Für mich ist es ätzend wenn man ein gutes Brät hergestellt hat und beim abfüllen der Darm streikt und man den Fehler nicht erkennt.


Grüße von der Insel
Smoky
nach oben springen

#3

RE: Gedanken zu einem Fachforum

in Fachform zu Fleisch und Fleischerzeugnissen 16.06.2016 18:59
von Klaus Lammering | 1 Beitrag

Hallo Forum,
ich hoffe auch das sich hier etwas entwickelt und leben einkehrt.
Es sollte Diskussionen geben bei denn nicht jedes Wort auf die Goldwaage gelegt wird.
Zwei Sachen sollte mann Überarbeiten.
1.
Um in dieses Forum zu gelangen, ist der Weg nicht einfach zu finden.
2.
Die Werbung, ist so platziert das sie den Text verdeckt.
Vielleicht eine andere Platzierung.

Gruß Klaus

nach oben springen

#4

RE: Gedanken zu einem Fachforum

in Fachform zu Fleisch und Fleischerzeugnissen 17.06.2016 21:23
von Thomas Eberle | 38 Beiträge | 21 Punkte

Hallo Klaus,

Erst einmal vielen Dank für Deine Kritik - dito - wenn Du Dir einen größeren Bildschirm anschaffst hast Du das Problem mit der Werbung nicht Schon wie früher bei den Klausuren, wer lesen kann ist klar im Vorteil - genau die von Dir angesprochenen Probleme hinsichtlich "Oberlehrer" wollen wir durch die Strukturierung minimieren.

Wir testen zur Zeit nur den Bedarf ein Fachforum aufzuziehen und sammeln alle Anregungen. Das die Oberfläche, der Zugriff usw. bis hin zu den normalen grafischen Elementen nicht den Anforderungen eines nutzerfreundlichen Benutzeroberfläche entspricht - wem sagst Du dies. Dies ist ein Teil der Arbeit, die wir in die Gestaltung der Homepage/Forum stecken müssen.

Wesentlicher ist für mich der inhaltliche Teil, wie decken wir die Interessen der unterschiedlichsten Interessenten am besten ab? Deswegen habe ich den Vorschlag gebracht die "Blöcke" in Aus-/ und Weiterbildung, Hobbymetzger, Handwerk.... usw. einzuteilen. Ich bin der Meinung, dass eine zu weitere Untergliederung kontraproduktiv wäre. Um was zu suchen sollten die entsprechenden Suchfunktionen integriert sein.

Zweitens, nur noch ein Moderatorenteam für die Einhaltung der "Etikette" - und bei erforderlichen Bedarf Anfrage bei kompetenten Partnern zur Beantwortung der Frage - bis hin zum Schließen des Themas nach dem Zeitpunkt x - sprich wenn es sich tot gelaufen hat oder keine Reaktionen mehr erfolgen.

Ich würde mich freuen, wenn Du den Einführungstext noch einmal liest - vielleicht fällt Dir etwas auf.

Grüße aus Kulmbach

TE

PS.: Ich kenne Klaus seit fast 20 Jahren und habe seine berufliche Entwicklung über die Jahre immer verfolgt. Auf der Basis dieser persönlichen Bindung pflegen wir das Personalpronom Singular 2. Person - sprich wir duzen uns.


mfG TE

zuletzt bearbeitet 18.06.2016 00:28 | nach oben springen

#5

RE: Gedanken zu einem Fachforum

in Fachform zu Fleisch und Fleischerzeugnissen 09.08.2016 00:18
von Smoky | 24 Beiträge

Moin Moin in die Runde,
nun bin ich seit kurzem hier im Forum und hatte den Eindruck das ein frischer Wind ( Austausch ) gefragt ist. Aber so wie sich die Beteiligung zeigt wird es schwer werden mehr Beteiligung und Austausch anzukurbeln. Mag auch sein das es an meiner Person bzw Hobbywursterei liegt, ich weiß es nicht. Selbst die alten Forumsmitglieder ( Metzger u. Techniker ) halten sich zurück weil sie sehr enttäuscht worden sind und keinen Bock haben sich noch einmal verladen zu lassen.
Bin gespannt wie sich die Forumszukunft Kulmbach entwickelt.

http://www.rund-ums-schwein.at/fileadmin...raetsel_3_4.pdf


LG
Smoky
nach oben springen

#6

RE: Gedanken zu einem Fachforum

in Fachform zu Fleisch und Fleischerzeugnissen 21.09.2016 00:49
von Smoky | 24 Beiträge

Moin Moin,
schade aber in meinen Augen ist dieses Forum Tod, warum auch immer. Keine Antwort ist auch eine Antwort.
Es ist doch echt schade das ein fachlicher Austausch nicht statt findet nur weil einige glauben die Wurstweißheit mit Löffeln gefressen zu haben.
Es ist mir schon klar warum so mancher Betrieb zu Grunde geht. Blind und Taub macht so manchen Betrieb zu Staub.
In diesem Sinne, TTIP lässt grüßen.


LG
Smoky
nach oben springen


Anonyme Gäste haben nur Leserechte bei Diskussionen.
Wir legen Wert auf die Verwendung von realen Namen (Phantasienamen füren zu Einordnung Anonymus ohne Rechte im Forum).
Ihren persönlichen Kontobereich erreichen Sie über den Link auf Ihrem Benutzernamen.

Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Florian R.
Forum Statistiken
Das Forum hat 123 Themen und 1196 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor