www.lemitec.de
Staatliche Fachschule für Lebensmitteltechnik Kulmbach
Interaktiv

Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
  • Forum aktivierenDatum10.04.2018 11:29
    Foren-Beitrag von Sascha Woitschack im Thema

    Ich finde es sehr erschreckend, dass von den Schülern die aktuell an der Schule sind so Garnichts kommt!
    Jedes Jahr einmal wir laden zum Begrüßungsabend ein....
    Der Nachwuchs bleibt aus und auch in der ausgebildeten Führungsebene gibt es mehr Stellen als Bewerber. Sieht man allein am schwarzen Brett der Schule...
    In diesem Sinne schauen wir mal, ob sich was im Forum tut. Die Idee mit der Unterstützung über Verlinkungen mit den großen Förderern der Schule ist eine sehr gute Idee.
    Also man sieht sich zur Lemitec in Kulmbach.

    Mfg Sascha Woitschack

    Ich hoffe es wir wieder was

  • Foren-Beitrag von Sascha Woitschack im Thema

    Sehr gut geschrieben Herr Müller,

    ich kann mich dieser Meinung nur anschließen.

    Ich sehe auch keinen Sinn in einem Veggie-Day, es gibt ja auch kein Fleisch- oder Wurst-Day!

    Wenn man sich nur mal die Sendung "Das perfekte Dinner" ansieht, in der Vegetarier oder die noch schlimmerern Veganer erwarten ein fleischloses bzw. tierfreies Produkt nach Ihren Wünschen zu bekommen. Ich habe da noch kein Vegetarier oder Veganer gesehen der Fleisch für seine Gäste gekocht hat! Wenn man so etwas erwartet, dann sollte man im Gegenzug auch bereit sein, etwas zu geben!

    Nach dem Motto: Wenn ich kein Fleisch esse, koch ich meinen Gästen auch kein´s!
    Das ist ja überaus diskriminierend. Ich bin Anti-Vegetarier und erwarte beim Essen irgendwas mit Fleisch und nicht eine Gemüse-Beilage oder noch schlimmer Soja in Pressform!

    Und dann haben die wie von Herrn Müller etwas spitz benannten Ökoteroristen auch noch die Frechheit, ihre Sojaprodukte nach den tierischen Vorbildern zu benennen.

    Tofu-Schnitzel --> Das ist ein Sojapressling paniert und kein Schnitzel
    Tofu-Teewurst --> Keine Wurst, sondern ein Soja-Brotaufstrich
    Frankfurter Tofuwürstchen --> Schon wieder ein Würstchen??

    Diese Liste würde sich sicher um mehrere Produkte erweitern lassen, bei denen man sieht wie die Vegetarier/Veagner sich an den Namen der fleischhaltigen Vorbilder bedienen und warum?, weil sonst keiner etwas kaufen würde - man weiß ja nicht was es ist!

    Wenn man den Spieß umdreht, trifft folgendes Zitat zu: Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg!

    Jeder sollte das Essen was ihm schmeckt, satt und glücklich macht!

    Es sollte doch keiner versuchen jemandem anderem vorzuschreiben was man Essen sollte, wir sind nicht mehr im Mittelalter und haben keine Kreuzzüge!

    In diesem Sinne: Esst was Ihr wollt, aber lasst andere mit der Propaganda in Ruhe, dann können wir alle glücklich sein!

    Ein schönes Wochenende allen und viel Spaß beim eurem wunscheigenen Essen...

  • Hallo Zusammen,

    die Zusagen sind verschickt worden und somit wird in nächster Zeit wieder etwas mehr Leben in das Forum kommen.

    Die neuen Kurse heißen dieses Jahr FT40 (Fleischereitechniker) und VT25 (Verarbeitungstechniker) bitte im Profil eintragen.

    Im Wohnungsmarkt findet Ihr entsprechende Unterkünfte. Wer beim Tag der offenen Tür am 08.06.2013 wurde bereits rumgeführt.

    Wer die anderen Beiträge liest wird feststellen, dass es auch jedes Jahr einen Begrüßungsabend im Raps Wohnheim gibt. Es wird viel getan für die nächste Generation Techniker!

    Ganz wichtig: Am ersten Tag wird ein Block und ein Stift benötigt, alles andere erfährt man dann vor Ort. (Welche Bücher, welche Kleindung, welche sonstigen Arbeitsmaterialien brauche ich?)

    In diesem Sinne wünsche ich euch allen viel Erfolg bei der Ausbildung!

    Gruß Sascha

  • Foren-Beitrag von Sascha Woitschack im Thema
    Felix>Hab ne Absage bekommen
    Felix>Wie stehen die Chancen im nachrückverfahren?

    Das kommt immer auf mehrere Faktoren an:

    Wieviele sind vor einen? 1 oder 10

    Wieviele sagen noch ab bzw. nicht zu?

    Etwas genaues kann man leider nicht sagen.

    Gruß Sascha
  • Hallo Zusammen,

    die ersten Zusagen sind verschickt worden und somit wird in nächster Zeit wieder etwas mehr Leben in das Forum kommen. (Wobei die nächsten 2 Wochen ruhig werden, da Osterferien sind).

    Die neuen Kurse heißen dieses Jahr FT39 (Fleischereitechniker) und VT24 (Verarbeitungstechniker) bitte im Profil eintragen.

    Im Wohnungsmarkt findet Ihr entsprechende Unterkünfte. Ein Besuch bei dem Tag der offenen Tür am 12.05.2012 lässt sich sehr gut mit Wohnungsbesichtigungen kombinieren. Wie in den vergangenen Jahren wird es für die "neuen" auch wieder eine Schulführung geben.

    Wer die anderen Beiträge liest wird feststellen, dass es auch jedes Jahr einen Begrüßungsabend im Raps Wohnheim gibt. Es wird viel getan für die nächste Generation Techniker!

    Ganz wichtig: Am ersten Tag wird ein Block und ein Stift benötigt, alles andere erfährt man dann vor Ort. (Welche Bücher, welche Kleindung, welche sonstigen Arbeitsmaterialien brauche ich?)

    In diesem Sinne wünsche ich euch allen viel Erfolg bei der Ausbildung!

    Gruß Sascha
  • Foren-Beitrag von Sascha Woitschack im Thema
    Hallo Zusammen,

    die ersten Zusagen sind verschickt worden und somit wird in nächster Zeit wieder etwas mehr Leben in das Forum kommen. (Wobei die nächsten 2 Wochen ruhig werden, da Osterferien sind).

    Die neuen Kurse heißen dieses Jahr FT39 (Fleischereitechniker) und VT24 (Verarbeitungstechniker) bitte im Profil eintragen.

    Im Wohnungsmarkt findet Ihr entsprechende Unterkünfte. Ein Besuch bei dem Tag der offenen Tür am 12.05.2012 lässt sich sehr gut mit Wohnungsbesichtigungen kombinieren. Wie in den vergangenen Jahren wird es für die "neuen" auch wieder eine Schulführung geben.

    Wer die anderen Beiträge liest wird feststellen, dass es auch jedes Jahr einen Begrüßungsabend im Raps Wohnheim gibt. Es wird viel getan für die nächste Generation Techniker!

    Ganz wichtig: Am ersten Tag wird ein Block und ein Stift benötigt, alles andere erfährt man dann vor Ort. (Welche Bücher, welche Kleindung, welche sonstigen Arbeitsmaterialien brauche ich?)

    In diesem Sinne wünsche ich euch allen viel Erfolg bei der Ausbildung!

    Gruß Sascha
  • Internetseiten von FT-KlassenDatum31.03.2012 07:14
    Foren-Beitrag von Sascha Woitschack im Thema
    Hallo Leute, gibt es wieder neue Homepages von den Technikern?

    Bitte melden wenn es was gibt.

    Gruß Sascha
  • Interessierte hat viele Frage...Datum06.10.2010 19:07
    Foren-Beitrag von Sascha Woitschack im Thema
    Hallo Steffi

    SL>1. Wie sind überhaupt die Zukunftaussichtigen danach gleich Beschäftigung zu finden?

    Also die Aussichten als Fleischereitechniker sind meines Wissens nach für KULMBACHER sehr gut (100%)

    SL>2. Wie schwer ist der Lernstoff?
    SL>Ich habe nur einen Hauptschulabschluss aber ein gutes Berufsschulzeugnis, Notendurchschnitt 1,2 als Innungsbeste bestanden. Jedoch liegt das nun schon 7 Jahre zurück. Ist das trotzdem Schaffbar wenn man den Willen hat und viel Lernbereitschaft?

    Der Lernstoff ist anspruchsvoll, aber bei entsprechendem Willen und Grundverständniss durchaus auch für Hauptschüler zu Meistern
    (Es gab Hauptschüler die sehr gut waren und auch Abiturienten die es nicht geschafft haben)


    SL>3. Habe ich gute Chancen angenommen zu werden mit den Notendurchschnitt 1,2 oder fliessen da auch vorige Schulen mit ein?

    Also die Aufnahme erfolgt über die Berechnung eines Punkteschlüssels (Schulzeugnis, Berufsschulzeugnis, Gesellenbrief, Berufserfahrung, etc.)
    Zitat: Die Bewerber werden nach schulischer Vorbildung und praktischer Erfahrung über einen Punkteschlüssel ausgewählt. Bestehen auf grund der vorgelegten Unterlagen Zweifel, ob der Bewerber den Anforderungen gewachsen ist, erfolgt eine Aufnahmeprüfung.

    Es kommt sehr darauf an wer (Cracks/Nieten) sich zum gleichen Zeitpunkt bewirbt!

    SL>4. Wie hoch ist die wahrscheinlichkeit das alle nach 2 Jahren bestehen, schaffen es viele nicht?

    Inzwischen ist die Quote derer die es nicht schaffen wieder gesunken. Zu meinem Jahrgang sind 32 angetreten und 17 haben abgeschlossen. Die meisten schaffen aber das erste Halbjahr nicht!
    Inzwischen denke ich treten 30 an und 26-27 bestehen. (Sicher auch durch die teilweise durchgeführte Aufnahmeprüfung)

    SL>5. Wie alt sind überhaupt die Schüler im Durchschnitt, bin ich mit 27 dann 28 Jahre schon etwas zu alt?

    Ich denke hier ist der Durchschnitt in den letzten Jahren gesunken geschätzt auf 24 Jahre. Ich selber war 28 Jahre beim Abschluss, andere waren fast 40!

    SL>6. Was kann man überhaupt dann später damit verdienen, nur in etwa, weil ich so im Internet nicht viel zu finde, ist mir klar das stark schwanken kann, aber so ungefähr?

    Also das Einstiegsgehalt liegt bei 2500 € +/- 500 € je nach dem wie man sich verkauft und was für Erfahrung man hat. Frauen verdienen in der Regel etwas weniger (wie überall)

    SL>So das wären erstmal meine wichtigsten Fragen, ich hoffe ihr könnt mir etwas weiter helfen.

    Also ich hoffe hiermit ist der Fragenberg erstmal Beantwortet, vielleicht ergänzt ja noch wer meine Antworten oder korrigiert diese bei Fehlern.

    Mfg Sascha Woitschack
  • Foren-Beitrag von Sascha Woitschack im Thema
    Falk>Spicken ist schwer mit einer 6 zu ahnden da Aussage gegen Aussage steht. Um eine 6 zu geben bedarf es dem Beiweiss, zB. Spickzettel, oder der Aussage eines Zeugen. Ansonsten muss der Schüler die Klausur/Extemporale einfach wiederholen.


    Und wenn der Lehrer keine 6 geben darf, weil es in höherer Instanz so entschieden wurde, dann nimmt er den Schüler einfach so oft im Unterricht dran bis er mal nicht weiß und mündlich die eine oder andere 6 hat.

    Also lieber lernen und nicht spicken!
  • Kleidung!?Datum06.08.2010 08:42
    Foren-Beitrag von Sascha Woitschack im Thema
    Also mal an alle!

    Wenn man irgendetwas am ersten Tag benötigen würde, dann würde die Schule auch darauf hinweisen.

    Also am ersten Tag ein Stift und ein Block, dann erfahrt ihr genau wann ihr was braucht.
    Und es war bis jetzt immer genug Zeit, die Sachen zu besorgen.

    Immer hübsch neugierig bleiben.

    Mfg Sascha
  • Kleidung!?Datum21.07.2010 19:29
    Foren-Beitrag von Sascha Woitschack im Thema
    Hallo Eva,

    wie oben schon geschrieben steht. Einfach am ersten Tag ein Block, ein Stift und gute Laune mitbringen, denn der Rest ergibt sich.



    Mfg Sascha
  • Internetseiten von FT-KlassenDatum19.05.2009 06:30
    Foren-Beitrag von Sascha Woitschack im Thema
    So die Seite ist schon mal eingepflegt...
  • Foren-Beitrag von Sascha Woitschack im Thema
    Christina>ach ja ich hab mich auch für verarbeitungstechnik angemeldet....sind das immer so wenig die sich da melden...ich meine zumindest im gegensatz zu den fleischern??

    Ja leider... aber vielleicht ändert sich das ja mal!
  • Foren-Beitrag von Sascha Woitschack im Thema
    JO>Hallo Sascha,
    JO>erstmal danke für die schnelle antwort, mit dem Thema hab ich mich auch schon länger auseinander gesetzt und dabei gehört das ab 2009 ein neues Gesetz rauskommen soll, wobei auch eine Zweitförderung möglich wäre, ist da was dran?
    JO>mfg Johannes

    Also wenn man der Quelle (http://www.bmbf.de/) trauen darf dann ist das Gesetz durch:

    Allgemeine Informationen zum Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG)
    Mit dem von Bund und Ländern gemeinsam finanzierten Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) - sog. "Meister-BAföG" - ist ein individueller Rechtsanspruch auf Förderung von beruflichen Aufstiegsfortbildungen, d. h. von Meisterkursen oder anderen auf einen vergleichbaren Fortbildungsabschluss vorbereitenden Lehrgängen, eingeführt worden. Das "Meister-BAföG" unterstützt die Erweiterung und den Ausbau beruflicher Qualifizierung, stärkt damit die Fortbildungsmotivation des Fachkräftenachwuchses und bietet über den Darlehensteilerlass hinaus für potenzielle Existenzgründer einen Anreiz, nach erfolgreichem Abschluss der Fortbildung den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen und Arbeitsplätze zu schaffen.

    Der Deutsche Bundestag hat am 12. Februar 2009 eine von der Bundesregierung eingebrachte Reform dieses Gesetzes verabschiedet. Mit dem "Zweiten Gesetz zur Änderung des AFBG" wird das AFBG fit gemacht für die Zukunft. Das neue "Meister-BAföG" tritt zum 01.07.2009 in Kraft.
    Die Novelle sieht zahlreiche Verbesserungen vor:
    So soll künftig nicht mehr nur die erste, sondern eine Aufstiegsfortbildung gefördert werden. Zudem soll eine Leistungskomponente eingebaut werden: Alle, die eine Fortbildung bestanden haben, sollen künftig einen Darlehenserlass in Höhe von 25 Prozent des auf die Prüfungs- und Lehrgangsgebühren entfallende Restdarlehen erhalten.

    Auch Fortbildungswillige mit Kindern sollen in Zukunft noch stärker finanziell unterstützt werden. Der Kinderzuschlag soll von derzeit 179 Euro auf 210 Euro pro Monat angehoben und zu 50 Prozent bezuschusst, statt wie bisher als Darlehen gewährt werden. Zugleich soll es einen Kinderbetreuungszuschlag von 113 Euro pro Kind pro Monat als Zuschuss für Alleinerziehende geben. Darüber hinaus sollen der Unterhaltsbeitrag und der Kinderbetreuungszuschlag auch während der neu eingeführten Prüfungsvorbereitungsphase für bis zu weitere drei Monate als Darlehen gewährt werden.

    Existenzgründungen nach der Fortbildung und die Schaffung von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen sollen fortan noch stärker honoriert werden, indem bei der dauerhaften Einstellung eines neuen Mitarbeiters oder Auszubildenden ein Darlehensteilerlass in Höhe von 33 Prozent gewährt wird.

    Aufstiegsfortbildungen in der Altenpflege sollen künftig auch in den Ländern, in denen keine landesrechtlichen Regelungen existieren, förderfähig sein, um dem wachsenden Fachkräftebedarf im Altenpflegebereich Rechnung zu tragen. Auch Aufstiegsfortbildungen für Erzieher sollen nach dem AFBG gefördert. Die Fördermöglichkeiten für fortbildungswillige Migranten mit einer Bleibeperspektive in Deutschland sollen ebenfalls verbessert werden.


    Ja wenn das so ist muss die Schule wohl neue Flyer drucken...

    Hoffe die Info hilft?!

    Mfg Sascha
  • Foren-Beitrag von Sascha Woitschack im Thema
    Hallo Johannes,

    wenn du schon Meister BaföG hattest, dann gibt es nichts mehr.

    Zitat aus dem Info Flyer der Schule.

    Für die Fortbildung zum Techniker können
    auf Antrag grundsätzlich Leistungen
    nach dem Berufsausbildungsförderungsgesetz
    (BAFöG) oder dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz
    (AFBG, das sog.
    Meister-BAFöG) gewährt werden, sofern
    die Voraussetzungen erfüllt sind. Wir bitten
    zu beachten, dass der Gesetzgeber nur
    eine Maßnahme (Meister oder Techniker)
    fördert.
    Die Ämter für Ausbildungsförderung
    in den zuständigen Stadt- und
    Kreisverwaltungen geben über eine Förderung
    Auskunft und nehmen Anträge
    entgegen


    Mfg Sascha
  • Internetseiten von FT-KlassenDatum11.05.2009 14:59
    Foren-Beitrag von Sascha Woitschack im Thema
    Also um mal wieder zum eigentlichen Thema zurück zu kommen. Schon wieder ist eine Seite Offline. Mal eine Frage an die FT34, FT35: Gibt es eine Homepage, der Klasse oder ist eine geplant?

    Bitte einfach mal eine kurze Info!

    Mfg Sascha
  • NicknameDatum11.05.2009 14:44
    Foren-Beitrag von Sascha Woitschack im Thema
    Ja wenn ich es richtig gesehen habe, dann sind die User ohne Namen im Profil inzwischen in der Gruppe banned, welche vermutlich eingeschrängte Rechte besitzt. Und wenn mich nicht alles täuscht ist die Gruppe Wohnungsanbieter auch neu!

    Alles in allem sehr schön.

    Mfg Sascha
  • Widerspruch TQM und Produktion ?!Datum11.05.2009 14:41
    Foren-Beitrag von Sascha Woitschack im Thema
    Ein eindeutiges Ja zu HACCP und Rückverfolgbarkeit!

    Wenn es um Produktsicherheit geht, muss man im Notfall auch schon mal 2 t Brät vernichten. Wenn man allerdings anfängt Ware wegen kleinen optischen Mängeln zu sperren, ist das wohl etwas übertrieben.
    Aber macht es Sinn, z.B. Ware mit deutlichen optischen Mängeln an einen großen Discounter auszuliefern und zu Riskieren, dass man über kurz oder lang ausgelistet wird, bzw. Läger verliert?!
    Ich meine Nein! Es muss einen gesunden Mittelweg geben, was rein qualitative Mängel angeht (Farbe, Biss, etc.)! Sind die Abweichungen nicht zu groß, muss man auch mal die Kirche im Dorf lassen.
    Geht es aber um Produktsicherheit (Fremdkörper wie Holz oder Glas), so muss man alles tun um eine Auslieferung zu verhindern.
    Selber habe ich auch gesehen, dass für Auditoren und die Behörden die Rückverfolgbarkeit sehr wichtig ist, ist ja auch logisch: Wenn was schief geht, dann weiß man wo die Ware hin ist.
    Grade in Zeiten wo "Skandale" von der Presse aufgebauscht werden (Dioxin in irischem Schweinefleisch), ist es um so wichtiger zu wissen - Was ist drin und wo ist die Ware -
    Die Produktion sieht nur die Arbeit in den Formularen, aber nicht dass diese zum Entkräften vieler Reklamationen dienen und somit über kurz oder lang den Arbeitsplatz sichern!
    Man kann auch gut die Nützlichkeit von Formularen überprüfen: Wenn ich es Ablege und nie brauche, sollte geprüft werden ob es Sinnvoll ist, diese Formular so zu führen.
    Arbeitsanweisungen machen meiner Meinung nach nur Sinn, wenn hierdurch schon aufgetretene Fehler vermieden werden oder im Vorfeld schon klar ist, dass ohne Anweisung Fehler entstehen werden.
    Das Beste ist man stellt qualifizierte Mitarbeiter ein, denn ein qualifizierter Mitarbeiter ersetzt Arbeitsanweisungen.

    Rework ist eine eigene Sache, aber auch hier ist es Abhängig um was es geht. Da Rework ja in geringen Mengen zugesetzt wird, ist es fraglich, ob sich die Menge dann noch auf das Endprodukt auswirkt? Aber auch Rework lässt sich in die Rückverfolgbarkeit einbauen und somit in der gewünschten "Verdünnung" nachweisen.
    Andere Firmen machen halt einen Schnitt pro Woche um eine klare Abgrenzung zu bekommen.

    Ich glaube das ganze System darf nicht heißen QS gegen Produktion, sondern man muss miteinander arbeiten nach dem Motto:
    Soviel Sicherheit wie möglich, mit möglichst wenig Aufwand.
    Wenn man sich abspricht und sich entgegen kommt (wo es möglich ist), dann lebt das System und erst dann funktioniert es auch!

    In diesem Sinne auf eine spannende Diskussion

    Sascha Woitschack
  • Foren-Beitrag von Sascha Woitschack im Thema
    Fleischereitechniker waren schon immer aktiver in den Foren und im Internet. Man beachte nur die Hompages der beiden Fachrichtungen...

    Aber das soll ja nicht heißen, dass es nicht auch aktive VT´s gibt.

    Jetzt schreiben noch viele im Forum, aber spätestens im Oktober kehrt wieder Ruhe ein...

    Ach da fällt mir ein ich hätte noch ein paar Fachbücher (Physik, Englisch, Kulmbacher Reihe,...) zu verkaufen - Also wer Interesse hat soll sich melden, da ich in Kulmbach wohne kann ich auch mal zur Schule kommen.

    Mfg Sascha
  • NicknameDatum05.05.2009 14:33
    Foren-Beitrag von Sascha Woitschack im Thema
    Also ich wäre mindestens für die letzte Lösung (Phantasienamen mit eingeschränkter Nutzung). Wer die Geschichte der Foren kennt (dies ist das 3. Forum), der weiß, dass die Nicknames oft als Schutz für irgendwelche sinnlosen Beiträge genutzt werden.

    Und wie Herr Hoffmann schon sagt, hier ist man in einem geschlossenen Raum. Wer Angst hat, dass sein Name im Internet auftaucht, sollte am Besten gar keinen Computer nutzen. Die meisten Leute werden sowieso durch Portale wie Stayfriends, Xing, Lokalisten gefunden.

    Und wenn man zu dem steht was man schreibt, kann sich das durchaus positiv auf die eigene Internetpersönlichkeit auswirken.

    In diesem Sinne auf eine spannende Disskusion zu diesem Thema

    Mfg Sascha
Inhalte des Mitglieds Sascha Woitschack
Beiträge: 27
Ort: Kulmbach
Geschlecht: männlich
Seite 1 von 2 « Seite 1 2 Seite »

Anonyme Gäste haben nur Leserechte bei Diskussionen.
Wir legen Wert auf die Verwendung von realen Namen (Phantasienamen füren zu Einordnung Anonymus ohne Rechte im Forum).
Ihren persönlichen Kontobereich erreichen Sie über den Link auf Ihrem Benutzernamen.

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Sarah Leubner
Forum Statistiken
Das Forum hat 149 Themen und 1391 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:
Florian R., Georg, Guettner, jonas, Rieck, ThomasF

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor